AiD-Lexikon

Befund

Gesamtes Umfeld eines archäologischen Fundes (Fund), worin Aufschlüsse über die einstige Wirklichkeit gespeichert sind.

Beneficiarier

Vom normalen Dienst freigestellte römische Soldaten. Die in allen Einheiten vorkommenden B. erfüllten in der Regel rechtliche und finanztechnische Sonderaufgaben, die eine gewisse Eigenständigkeit und Kompetenz voraussetzten.

Bergfried (Berchfrit, Bergfrit, auch Belfried)

Hoher starker Turm der mittelalterlichen Burg auf rundem, quadratischem, rechteckigem oder polygonalem Grundriss, der isoliert im Zentrum der Anlage oder an einer Seite der Ringmauer stand.

birituell

(engl. bi-ritual): Der Ausdruck beschreibt Kulthandlungen, meist im Rahmen von Bestattungssitten, die nach zwei verschiedenen Modi zur gleichen Zeit und am selben Ort abgehalten werden. Z.B. eine Kirche, in der nach armenischem und römisch-katholischem Ritus gefeiert wird.

Bohlenweg

Hölzerne Wege, deren Deckschicht aus Bohlen – Brettern, Vierkanthölzern oder Hälblingen – bestehen, werden als B. bezeichnet. Eine Deckschicht aus Brettern oder Vierkanthölzern bietet den Vorteil, eine ebene und dichte Fläche zu bilden.

Brettchengewebe/Brettchenweberei

Meist als schmales Band mittels Webbrettchen hergestelltes Gewebe.

Bronzezeit

Zwischen Stein- und Eisenzeit liegende vorgeschichtliche Zeitepoche, die sich in Mitteleuropa in etwa vom späten 3. Jt. v. Chr. bis zum frühen 1. Jt. v. Chr. erstreckt.
Buchrezension:
Ein Traum von Rom. Stadtleben im römischen Deutschland

Darmstadt: Theiss-Verlag 2014, 336 S., 420 farb. Abb., 29,95 Euro


AiD-Lexikon:
Doppelbestattung

Bestattung zweier Individuen in einem Grab, wobei die Beisetzung beider gleichzeitig erfolgt sein...