Titelthema: Glas durch die Jahrtausende

»Filigrane Zeiten«

Text: Dr. Nina Willburger, Stuttgart

Glas ist einer der ältesten Werkstoffe der Menschheit. Trotz oder gerade wegen seiner Zerbrechlichkeit hat es über die Jahrtausende hinweg nichts von seiner Beliebtheit verloren. Wurden damit zunächst kleinformatige Objekte hergestellt, so entwickelten sich die Techniken schnell weiter, bis schließlich die Erfindung der Glasmacherpfeife im 1. Jh. v.Chr. dem Ideenreichtum der Glaskünstler kaum mehr Grenzen setzte. (...)

Den ausführlichen Originalbeitrag finden Sie in Heft 6 / 2006.

 

Buchrezension:
Ein Traum von Rom. Stadtleben im römischen Deutschland

Darmstadt: Theiss-Verlag 2014, 336 S., 420 farb. Abb., 29,95 Euro


AiD-Lexikon:
Doppelbestattung

Bestattung zweier Individuen in einem Grab, wobei die Beisetzung beider gleichzeitig erfolgt sein...