AiD-Lexikon

Homo antecessor

(lat. antecessor: Vorgänger): Die Datierung, die ihn zum frühesten bekannten menschlichen Bewohner Europas macht, war ursächlich für die Namensgebung.

Homo neanderthalensis

Namengebend für den H., im allgemeinen Sprachgebrauch als »Neandertaler« bezeichnet, sind Skelettreste eines älteren Mannes, die im August 1856 in der »Kleinen Feldhofer Grotte« im Neandertal nahe Düsseldorf gefunden wurden.

Haselzeit (8000–6800 v. Chr.)

Phase während der Wiedererwärmung zu Beginn des Holozäns; auf das Präboreal folgend (auch »Haselzeit« genannt).

Holz-Erde-Mauer

Allgemeine Bezeichnung für eine Befestigungsanlage aus einer Holzkonstruktion im Kern, die mit Erdmaterial verfüllt ist.

Hypokaust

Römische Heizanlage. Die Beheizung erfolgte oft durch einen Zugang in der Außenwand des Gebäudes. Die heiße Luft gelangte von dort unter den Fußboden.

Hanseschale

Unter dem Begriff wird eine Gruppe von getriebenen Metallschalen zusammengefasst, für die ein schmaler, waagerecht ausbiegender Rand und eine Höhe zwischen 4,5 cm–6 cm kennzeichnend sind.

Hacksilber

Als H. wird eine Kategorie von Edelmetallfunden bezeichnet, die sich aus kleinteiligen, meist zerbrochenen oder zerstückelten Objekten aus Silber zusammensetzt. Solche H.-Horte kommen in Kulturen vor, die Edelmetall als Tauschwährung benutzen.
Buchrezension:
Ein Traum von Rom. Stadtleben im römischen Deutschland

Darmstadt: Theiss-Verlag 2014, 336 S., 420 farb. Abb., 29,95 Euro


AiD-Lexikon:
Doppelbestattung

Bestattung zweier Individuen in einem Grab, wobei die Beisetzung beider gleichzeitig erfolgt sein...