Heft 3/2006

Titelthema: Die Anfänge des Neolithikums

Der Übergang vom Sammeln und Jagen zu Bodenbau und Viehhaltung ist einer der gewaltigsten kulturellen Umbrüche in der Geschichte des modernen Menschen. Erst die Neolithisierung schafft die Grundlagen für die Hochkulturen des Altertums. Mit diesem Prozess beschäftigen sich heute auch neue Disziplinen wie die Molekulargenetik oder Paläoklimatologie.

 

Bild zum Vergrößern anklicken

 

 

 

 

 

 

 

 

Reinblättern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heft bestellen

Inhaltsverzeichnis

Spektrum: Rekonstruktion

12 Meter hoher Konstantin thront in Trier

 

Forschung: Bernburger Kultur

Die Hütte der Toten von Benzingerode

 

International: Peru

Im Tal der Kultanlagen

Denkmal: Wasserversorgung Burg Blankenheim

Ein technisches Meisterwerk

 

Wanderung: Bei Blaubeuren

Zurück in die Eiszeit

 

Buchrezension:
Mithras

– Der Mysterienkult an Limes, Rhein und Donau

Darmstadt: Theiss Verlag 2013, 96...


AiD-Lexikon:
Doppelbestattung

Bestattung zweier Individuen in einem Grab, wobei die Beisetzung beider gleichzeitig erfolgt sein...

ePaper der AiD