AiD-Lexikon

Ösenringbarren

Neben den Spangenbarren für die frühe Bronzezeit kennzeichnender Barrentypus. In der Form den Ösenhalsringen entsprechend, wurden die zumeist aus Depotfunden vorliegenden Ringbarren nach dem Guss meist nur grob nachbearbeitet.

Opfer, Opferfunde

Kulturgeschichtlich versteht man unter O. die Darbringung von Gegenständen an eine metaphysische, religiöse Macht. Einfacher ausgedrückt: Göttern wird geopfert, doch waren die prähistorischen numinosen Mächte keine anthropomorph vorgestellten Wesen. O. sind durchaus zweckgebunden; sie sollen die Adressaten zu wohlwollendem Handeln veranlassen, indem sie in eine Art Gabentausch mit den Bittstellern gezwungen werden (do ut des).

Oppidum

(lat. Befestigung, Schanzanlage oder fester Platz, Mz. oppida), auf Julius Cäsars »De bello gallico« (Der gallische Krieg) zurückgehende Bezeichnung für eine befestigte stadtartige Siedlung der Gallier (Kelten).
Buchrezension:
Mithras

– Der Mysterienkult an Limes, Rhein und Donau

Darmstadt: Theiss Verlag 2013, 96...


AiD-Lexikon:
Doppelbestattung

Bestattung zweier Individuen in einem Grab, wobei die Beisetzung beider gleichzeitig erfolgt sein...

ePaper der AiD