Zeitschrift

Zeitschrift

Aktuelles Heft:
Titelthema: Kult der Bronzezeit

Die europäische Bronzezeit dauerte rund 1400 Jahre. Über kultische Handlungen ist allgemein wenig bekannt, da die materielle Kultur kaum etwas über Glaubensvorstellungen verrät. Archäologisch lassen sich Kultpraktiken vor allem über Grabfunde und Opferhandlungen nachweisen, etwa durch Hortfunde oder Heiligtümer mit Überresten von Opferfesten. Dabei sind trotz kultureller Vielfalt und unterschiedlicher regionaler Ausprägung Gemeinsamkeiten festzustellen: Quasi als roter Faden zieht sich das Opferwesen durch die bronzezeitliche Kultpraxis. Wir berichten über Brandopferplätze, Naturheiligtümer oder den nordischen Sonnenmythos.

Buchrezension:

Kunst und Archäologie der griechischen Welt

- Von den Anfängen bis zum Hellenismus

Darmstadt: Verlag Philipp von Zabern 2013, 400 S., 440 farb. Abb., 97 S/W Abb., 49,99 Euro

Einzelhefte & Archiv:

Titelthema: Höhlenleben

Im Titelthema beschäftigen wir uns mit der Vielfalt menschlicher Höhlennutzung nach der letzten Eiszeit. Schon früh waren die oft sagenumwobenen Stätten Gegenstand von Neugier und forschendem Abenteuer. Die Entdeckungen in diesen dunklen Welten sind längst nicht abgeschlossen: Erst jüngst schlugen Erbgutuntersuchungen an Höhlenbestattungen einen erstaunlichen Bogen über 3000 Jahre hin zum Heute.
Sonderhefte:

Sonderheft 5/2014

Vom Jäger und Sammler zum Bauern

Buchrezension:
Rom von oben

- Stadtgestaltung von der Antike bis zur Gegenwart

Regensburg: Schnell &...


AiD-Lexikon:
Doppelbestattung

Bestattung zweier Individuen in einem Grab, wobei die Beisetzung beider gleichzeitig erfolgt sein...