AiD-Lexikon / BegriffBegriff

Lackglanz

Von: Dr. Jörg Bofinger

auch Sichelglanz. Ablagerung, die auf Hornsteinartefakten zu erkennen ist, die als Einsätze in Sicheln gedient haben.

Durch das Abschneiden von Gras-, Schilf- oder Getreidehalmen entsteht auf der Oberfläche der Schneiden von Hornsteinklingen ein dauerhafter glänzender Kieselsäure(Silizium)-Niederschlag. Anhand dieser Ablagerungen ist es möglich, Sicheleinsätze zu identifizieren, die sonst allein aufgrund ihrer Form in der Regel kaum zu erkennen sind. Aus Feuersteininventaren jungsteinzeitlicher Siedlungen Mitteleuropas sind Stücke mit L. seit der Linearbandkeramik bekannt.

Buchrezension:
Medicus

– Medicus – Die Macht des Wissens
Darmstadt: wbg THEISS 2019, 256 S., 240 Abb., 30 Euro


AiD-Lexikon:
Zahnformel

Auch Gebissformel oder Zahnschema genannt.

Buch-Tipp:
Pest!

Katalog zur Ausstellung in Herne