AiD-Lexikon / BegriffBegriff

Nierendolch

Von: Jonathan Scheschkewitz
Dolch mit symmetrischer Klinge, der anstelle der Parierstange zwei nierenförmige Knäufchen aufweist.

Die Form des Nierendolchs lässt sich zwischen dem 13. Jh. und 16. Jh. belegen und kommt in einer ganzen Reihe von Varianten vor. Diese weit über Europa hinaus verbreitete Waffe wurde vom Adel wie vom einfachen Mann getragen und gilt als eine der beliebtesten Kurzwaffen der Gotik.

Buchrezension:
Medicus

– Medicus – Die Macht des Wissens
Darmstadt: wbg THEISS 2019, 256 S., 240 Abb., 30 Euro


AiD-Lexikon:
Zahnformel

Auch Gebissformel oder Zahnschema genannt.

Buch-Tipp:
Pest!

Katalog zur Ausstellung in Herne