Ausstellungen / Die Bilderwelt der Kelten

Die Bilderwelt der Kelten

Ausgehend von der abstrahierenden Kunst der späten Hallstattzeit, entsteht seit dem 5. Jh. v.Chr. – beeinflusst durch Anregungen aus dem Mittelmeerraum und dem Vorderen Orient – ein eigenständiger keltischer Kunststil: Mensch und Tier werden als phantastische Mischwesen dargestellt. Florale Motive auf Schmuck-, Tracht- und Gebrauchsgegenständen, figürliche Verzierungen und individuelle Münzbilder entstehen. Sie sind eindrückliche Bildwerke der mitteleuropäischen Eisenzeit. Die Archäologische Staatssammlung präsentiert in Manching über 100 ihrer Highlights und entführt die Besucher in eine vergangene Welt, deren Kunst bis heute fasziniert.

verlängert bis 24. Februar 2019
kelten römer museum manching
Im Erlet 2
85077 Manching
Di bis Fr. 9.30–16 Uhr, Sa, So und feiertags 10–17 Uhr
Link zum Museum

Buchrezension:
300000 Jahre Spitzentechnik

– Der altsteinzeitliche Fundplatz Schöningen und die frühesten Speere der...


AiD-Lexikon:
Danewerk

Riesige frühmittelalterliche Wallanlage im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Dänemark.