Ausstellungen / Tod im Tal des Löwenmenschen

Tod im Tal des Löwenmenschen

Diese Ausstellung richtet den Blick auf die im Schatten des Löwen­menschen stehenden weniger beachteten Funde aus den UNESCO-Welterbe-Höhlen des Lonetals: Menschliche Skelettreste von der Zeit des Neandertalers bis in das Mittelalter belegen, dass die Höhlen über Jahrzehntausende wiederholt als Bestattungsplatz, als Kultstätte oder Opferplatz genutzt wurden. Die Ausstellung erzählt spannende Geschichten rund um Entdeckung und Bergung, berichtet von Irrungen und Wirrungen der Wissenschaft – und zeigt die neuesten Erkenntnisse zur Altersbestimmung, zur Anthropologie und zur Archäogenetik auf.

verlängert bis 2. Februar 2020
Museum Ulm, Studio Archäologie
Marktplatz 9
89073 Ulm
Di bis So 11–17, Do 11–20 Uhr
Link zum Museum

Buchrezension:
Archäologischer Kalender 2020

Darmstadt: wbg Philipp von Zabern 2019, 24 S., 20 Euro


AiD-Lexikon:
Zahnformel

Auch Gebissformel oder Zahnschema genannt.