Startseite / Über uns / Zeitschrift

Die Zeitschrift

Die AiD berichtet von der vordersten Front der archäologischen Forschung und lässt durch Aufsehen erregende Entdeckungen und faszinierende Erkenntnisse die fernen Lebenswelten unserer Vorfahren wieder lebendig werden.

Der zeitliche Rahmen unseres modernen Wissensmagazins ist weit gesteckt. Er reicht von der Menschwerdung bis zu Römer, Kelten und Germanen, von der Himmelsscheibe von Nebra bis zum Kalten Krieg und macht dabei eines deutlich: Die Archäologie des 21. Jahrhunderts mit all ihren vielfältigen Disziplinen und Facetten ist eine High-Tech-Wissenschaft, die dank modernster naturwissenschaftlicher Verfahren immer tiefer in die Geheimnisse unserer fernen Vergangenheit eintauchen kann.

Neben einem thematischen Schwerpunkt in jedem Heft beleuchten wir mit den regelmäßig erscheinenden Rubriken Forschung, International, Brennpunkt, Reportage, Nachrichten und dem Fenster Europa sämtliche Aspekte des archäologischen Spektrums. Im umfassenden Teil »Aktuelles aus der Landesarchäologie« berichten wir von den neuesten Entdeckungen vor Ihrer Haustüre.

Unverwechselbares Profil der AiD ist ihr lebendig-profunder Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Alle Berichte stammen aus erster Hand, von den Ausgräbern und Forschern selbst, und werden von einer kompetenten Redaktion in anschauliche, leicht verständliche und abwechslungsreiche Beiträge umgesetzt. Dies garantiert ein Höchstmaß an Authentizität und wissenschaftlicher Qualität.

 

Buchrezension:
Die Zisterzienser – Das Europa der Klöster

Darmstadt: Theiss-Verlag 2017, 368 S., mit 380 farb. Abb., 24,95 Euro


AiD-Lexikon:
Danewerk

Riesige frühmittelalterliche Wallanlage im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Dänemark.