Zeitschrift / Buchrezensionen / Buchrezension

Buchrezension

Erste Bauerndörfer – älteste Kultbauten

Eva Lenneis (Hrsg.)

– Die frühe und mittlere ­Jungsteinzeit in Niederösterreich
Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaft 2018, 479 S., zahlr. Abb., 39 Euro

»Niederösterreich ist schlichtweg das historische Kernland Österreichs. Dementsprechend reichhaltig ist auch sein archäologisches Erbe« heißt es im Vorwort zur neuen Reihe »Archäologie Niederösterreichs«, die in elf Bänden von der Altsteinzeit bis zur Neuzeit ein »umfassendes Bild der jeweiligen Epoche« entwerfen will. Ein derart ehrgeiziges Projekt gibt es wohl aus keiner anderen vergleichbaren Region Europas. Hier wird der großformatige und mit 479 Seiten wahrhaft gewichtige Band 1 vorgelegt, herausgegeben von Eva Lenneis und geschrieben mit 14 Mitautoren – Archäologen und Naturwissenschaftlern –, wobei der Löwenanteil des Textes auf sie selbst entfällt.

Behandelt werden die bandkeramische und die lengyel-stichbandkeramische Periode des Neolithikums. Das geschieht in überwältigend reicher Ausstattung mit meist farbigen Karten, Plänen, Rekonstruktionen und archäologischen sowie naturwissenschaftlichen Fundabbildungen. Das Buch ist kein gefälliger Bildband, sondern schildert fachgerecht mit vielen Tabellen, Grafiken, Beschreibungen und Listen der Fundplätze den beeindruckend stark verbesserten Forschungsstand zu Siedlungs- und Bestattungswesen, Kult, Religion, Wirtschaft, Handel, Rohstoffen und zur absoluten Chronologie. Niederösterreich steht damit der Forschung als neuer, wichtiger Brückenpfeiler für alle Studien zum Früh- und Mittelneolithikum in Mitteleuropa zwischen Ungarn und dem Rhein zur Verfügung

Jens Lüning


Bild zum Vergrößern anklicken.

Buchrezension:
Saxones

Darmstadt: wbg Theiss 2019, 376 S., 280 farb. Abb., 35 Euro


AiD-Lexikon:
Zahnformel

Auch Gebissformel oder Zahnschema genannt.