Spektrum: Grabungsjubiläum

Deutsche erforschen die Hauptstadt der Hethiter

Text: Dr. Dirk Paul Mielke M.A., Marburg

Im Sommer 1906 wurden im gewaltigen Ruinengelände bei Bogazköy/Türkei die ersten deutschen Ausgrabungen vorgenommen und eine bedeutende historische Entdeckung gemacht: Durch zahlreiche Tontafeln mit Keilschrift wurde schnell klar, dass es sich um nichts Geringeres als die Hauptstadt der Hethiter handelte, eine der führenden Großmächte im 2. Jt. v.Chr. Unter den Tafeln befand sich auch eine mit dem berühmten Friedensvertrag zwischen Ägyptern und Hethitern - eine Kopie davon hängt heute im UNO-Hauptquartier in New York als frühes Beispiel dafür, wie Völkerverständigung aussehen kann. (...)

Den ausführlichen Originalbeitrag finden Sie in Heft 4 / 2006.

Buchrezension:
Heiliger Luxus. Der römische ­Silberschatz von Berthouville

Darmstadt: Verlag Philipp von Zabern 2017, 192 S., 98 Farb- und 21 S?/?W-Abb., 2 Karten, 89,95...


AiD-Lexikon:
Danewerk

Riesige frühmittelalterliche Wallanlage im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Dänemark.