Heft 2/2016

Titelthema: Burgen – Schlösser – Herrenhäuser

Die Zeit um 1500 gilt als Wendepunkt vom Mittelalter zur frühen Neuzeit, die auch für den Adel große Veränderungen mit sich brachte. Burgen, die bis dahin zahlreich in Deutschland Abbild und Grundlage der weltlichen Macht waren, verloren nun an Bedeutung. Mithilfe von Archäologie und Bauforschung ließ sich in den letzten Jahren die Baugeschichte einzelner Adelssitze weitgehend klären. Zusammen mit den geborgenen Alltagsgegenständen gewähren sie einen facettenreichen Einblick in adelige Lebenswelten zu Beginn der Neuzeit.

Bild zum Vergrößern anklicken

 

 

 

 

 

 

 

 

Reinblättern

 

 

 

 

 

 

ePaper kaufen

 

Heft bestellen

Inhaltsverzeichnis

Spektrum: Plastische Wandmalerei

Bilderfries der Jungsteinzeit rekonstruiert

Forschung: Grabungen auf dem Kölner Rathausplatz

Archäologie im Herzen der Stadt

 

International: Irak, Syrien und Jemen

Zerstörung kulturellen Erbes

Aktuelles aus Landesarchäologie

Baden-Württemberg

Bayern

Berlin

Brandenburg

Bremen

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen

 

Fenster Europa: Estland

Fundreicher Nordosten

 

Fenster Europa: Österreich

Salzburg – Römerstadt am Alpenrand

 

Fenster Europa: Erhaltung der Domus Aurea

Neros goldener Palast muss gerettet werden

 

Reportage: Neue Formen der Wissensvermittlung

Der digitale Wandel erreicht die Museen

 

Museum: Keltenwelt am Glauberg

Ein Jubiläum für den Keltenfürsten

Buchrezension:
PHARAO

Leben im Alten Ägypten

Darmstadt: Verlag Philipp von Zabern 2017, 294 S., m. zahlr....


AiD-Lexikon:
Danewerk

Riesige frühmittelalterliche Wallanlage im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Dänemark.