Titelthema: Die Nordische Bronzezeit

Schwerter machen Krieger

Text: Jens Notroff

Vom Orient ausgehend eroberte das Schwert als innovative Bewaffnung die bronzezeitliche Welt im Sturm. Im Gegensatz zu anderen, etwa bei der Jagd benutzten Waffen richtet sich das Schwert ausschließlich gegen Menschen. Seine erfolgreiche Verbreitung ist nicht allein dessen Effizienz im Kampf geschuldet, sondern auch mit neuen sozialen Konzepten von Identität verknüpft, die sich unter den aufstrebenden Eliten der Bronzezeit entwickelten (...)

Den ausführlichen Originalbeitrag finden Sie in Heft 5 / 2016.

Bildnachweis: Jan-Heinrich Bunnefeld

Buchrezension:
Valentinian I. und die Pfalz in der Spätantike

Ubstadt-Weiher: Verlag Regionalkultur 2018, 136 S. mit 146 meist farbigen Abb, 19,95 Euro


AiD-Lexikon:
Danewerk

Riesige frühmittelalterliche Wallanlage im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Dänemark.

Buch-Tipp:
Mykene

Die sagenhafte Welt des Agamemnon