Sicher kein modernes Gold! – die Kontroverse um »Bernstorf«

Text: Rupert Gebhard / Rüdiger Krause

Über die große bronzezeitliche Befestigung von Bernstorf beim oberbayerischen Kranzberg und die dort gemachten Gold- und Bernsteinfunde haben wir in der AiD mehrfach berichtet. Zuletzt in unserer Ausgabe 3/2016 mit einem Meinungsbild von Professor Dr. Ernst Pernicka vom Curt-Engelhorn-Zentrum für Archäometrie in Mannheim, der in seinem Beitrag erhebliche Zweifel an der Echtheit der Bernstorf-Funde anmeldete. Professor Dr. Rüdiger Krause von der Goethe-Universität Frankfurt, der über Jahre die Grabungen am Fundort geleitet hat, und Professor Dr. Rupert Gebhard, Leiter der Archäologischen Staatssammlung München, haben zusammen mit anderen Spezialisten eine umfassende wissenschaftliche Aufarbeitung der Bernstorf-Funde abgeschlossen. Die Ergebnisse wurden in einer umfangreichen Monografie im Dezember 2016 vorgelegt. Wir haben nun beide gebeten, ein Statement zur Einschätzung von E. Pernicka abzugeben, denn unsere Leser sollten bei einer so interessanten und spannenden Materie keinesfalls ein einseitiges Bild bekommen (...)

Den ausführlichen Originalbeitrag finden Sie in Heft 1 / 2017.

 

 

Buchrezension:
Als der Mensch die Kunst erfand

– Eiszeithöhlen der Schwäbischen Alb

Darmstadt: Theiss Verlag 2017, 192 S., 110 farb....


AiD-Lexikon:
Danewerk

Riesige frühmittelalterliche Wallanlage im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Dänemark.