Heft 2/2017

Titelthema: Anthropologie – die Lehre vom Menschen

Skelette oder Leichenbrand, Mumien und Moorleichen: Mit modernen Verfahren lässt sich aus menschlichen Überresten eine Vielzahl an Informationen über das Leben in der Vorzeit gewinnen. Bewährte herkömmliche Methoden und moderne Analyseverfahren führen zu erstaunlichen Erkenntnissen über Krankheiten, die Folgen von Gewalt oder sogar zum genetischen Code von Krankheitserregern. Für alle, die das Leben der Menschen in vergangenen Epochen erforschen möchten, ist die Anthropologie unentbehrlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reinblättern

 

 

 

 

 

 

 

 

Heft bestellen

Inhaltsverzeichnis

Spektrum: »ich zoch mir ein vogelîn«

Vogelkäfig aus Lübeck

Forschung: Kannibalismus – ja oder nein?

Herxheim – rätselhafte Rituale am Ende der Bandkeramik

 

International: Beinprothese aus Westchina

Inklusion vor 2300 Jahren

Kommentar

Kommentar: Ungewisse Zukunft

Wohin führt der Weg der Anthropologie in Deutschland?

 

Fenster Europa: Steinzeitjäger in Frankreich

Feuerschein im Tal der Saône – altsteinzeitliches Basislager

 

Reportage: Leben in der Steinzeit

Blätterhöhle – Bilanz von zehn Jahren Ausgrabung

 

Reportage: Archäologie des Alkohols

Keltischer Trank aus Brew City, USA

 

Reportage: Bearbeitete Münzen – Schmuck oder Statussymbol?

Den Kaiser am Kragen – Münzen bei den Alamannen

 

Museum: Römermuseum Weißenburg

Alltag einer römischen Grenzstadt

Denkmal: Beliebtes Freilichtmuseum in Thüringen

Die Funkenburg – wehrhafte Siedlung oder Weiler?

Buchrezension:
Odin, Thor und Freyja

– Skandinavische Kultplätze des 1. Jahrtausends n.Chr. und das...


AiD-Lexikon:
Danewerk

Riesige frühmittelalterliche Wallanlage im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Dänemark.