Heft 4/2017

Titelthema: Häfen – Tore zur Welt

Schon immer bilden Häfen das »Tor zur großen weiten Welt«. Seit der Mensch Handel treibt, sind Häfen wichtige Umschlagplätze und verbinden unterschiedlichste Einflüsse und Kulturen. Sie unterliegen den naturräumlichen Gegebenheiten der Meere und Flüsse, bilden mit ihren technischen Anlagen jedoch zugleich das Rückgrat regionaler und überregionaler Verkehrsnetze, denn es bedarf logistischer Strukturen, um den Warenverkehr und die Versorgung zu sichern. Ein interdisziplinäres DFG-Schwerpunktprogramm erforscht in 18 Einzelprojekten das Phänomen Hafen, dessen Ergebnisse wir Ihnen im Titelthema vorstellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Reinblättern

 

 

 

 

 

 

 

 

Heft bestellen

Inhaltsverzeichnis

Spektrum: Römischer Münzschatz vom Schlachtfeld

Über 200 Silbermünzen gefunden

Forschung: Keltischer Flussübergang unterhalb der Amöneburg

Eine Brücke in die Vergangenheit

 

International: Lapita – die Eroberung des Pazifiks

Völkerwanderung, wie sie keiner kennt

Fenster Europa: Massenproduktion in der Jungsteinzeit

Schwarze Steinbeile aus den Vogesen

 

Reportage: Toteninsel zwischen Elbe und Weser

Steinerne Zeugen des Klimawandels

 

Reportage: 10 Jahre »KeltenWelten«

Viele Partner – ein gemeinsames Ziel

 

Reportage: Internationale Sommerakademie

»Archaeology as a Foreign Language«

 

Reportage: Vermittlung eines schwierigen Welterbes

Den Limes neu denken

 

Museum: Vom Stammbaum zum Stammbusch

Neanderthal Museum – das Update

 

Buchrezension:
Die Zisterzienser – Das Europa der Klöster

Darmstadt: Theiss-Verlag 2017, 368 S., mit 380 farb. Abb., 24,95 Euro


AiD-Lexikon:
Danewerk

Riesige frühmittelalterliche Wallanlage im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Dänemark.