Thema: Bergbau in der Steinzeit

Industrie der Jungsteinzeit

Text: Jürgen Weiner / Daniel Schyle

Spätestens am Beginn des mitteleuropäischen ­Neolithikums in der Mitte des 6. Jt. gab es Bergbau im engeren Sinne. Die Bergleute hatten Erfahrung und benutzten eine umfangreiche Palette an Werkzeugen. So war die Versorgung der neolithischen Bauern und Viehhalter mit den lebensnotwendigen Rohstoffen gesichert.

Den ausführlichen Originalbeitrag finden Sie in Heft 6 / 2018.

Bildnachweis: G. Galiberti, Siena

Buchrezension:
Mykene

Darmstadt: wbg Philipp von Zabern 2018, 392 S., ca. 500 Abb., 39,95 Euro


AiD-Lexikon:
Zahnformel

Auch Gebissformel oder Zahnschema genannt.

Buch-Tipp:
Mykene

Die sagenhafte Welt des Agamemnon