Thema: Bergbau in der Steinzeit

Arbeiten wie in der Vorgeschichte

Text: Michael Brandl

Vor ungefähr 40 000 Jahren begann der Mensch, nach Feuerstein zu graben, dem »Stahl der Steinzeit«. Im Neolithikum dann, ab 5500 v. Chr., prägte der Bergbau ganze europäische Landschaften. Doch wie war der Abbau organisiert? Ethno­archäologische Untersuchungen aus Nordvietnam und Brasilien liefern Hinweise.

Den ausführlichen Originalbeitrag finden Sie in Heft 6 / 2018.

Bildnachweis: M. Brandl

Buchrezension:
Valentinian I. und die Pfalz in der Spätantike

Ubstadt-Weiher: Verlag Regionalkultur 2018, 136 S. mit 146 meist farbigen Abb, 19,95 Euro


AiD-Lexikon:
Danewerk

Riesige frühmittelalterliche Wallanlage im Grenzgebiet zwischen Deutschland und Dänemark.

Buch-Tipp:
Mykene

Die sagenhafte Welt des Agamemnon