Heft 4/2019

Thema: Fürsten, Krieger, Heiligtümer – Aunjetitzer Kultur

Die Aunjetitzer Kultur, benannt nach einem Fundort in Böhmen, prägt in der frühen Bronzezeit von 2200 bis 1600 v. Chr. das Zentrum Europas. Berühmte Funde sind die Fürstengräber von Leubingen und Helmsdorf oder die Himmelsscheibe von Nebra. In den vergangenen 15 Jahren haben Ausgrabungen - erstmals auch in Siedlungen und Heiligtümern -, große Projekte, naturwissenschaftliche Methoden und neue Interpretationen unser Wissen über die Aunjetitzer Kultur entscheidend vorangebracht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Reinblättern

 

 

 

 

 

 


 

Heft bestellen

Inhaltsverzeichnis

Im Blickpunkt: Schatz vor Raubgräbern gerettet

7005 spätmittelalterliche Silbermünzen

Forschung: Latènezeit in Süddeutschland

Rosenstein – Frühkeltische Befestigungen am Albtrauf

Weltweit: Nerik in Kleinasien

Die Quelle des Wettergottes

Aktuelles aus Landesarchäologie

 Alle Bundesländer im Überblick

 

Buchrezension:
Saxones

Darmstadt: wbg Theiss 2019, 376 S., 280 farb. Abb., 35 Euro


AiD-Lexikon:
Zahnformel

Auch Gebissformel oder Zahnschema genannt.